Am 17. Jänner 2024 wurden wir um kurz nach 9:00 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B145 zwischen der Autobahnauffahrt Regau und der Avanti-Tankstelle alarmiert.

Aus ungeklärter Ursache kam es dort zum Zusammenstoß von drei PKW. Glücklicherweise konnten alle beteiligten Personen selbständig die Fahrzeuge verlassen.

Wir banden unverzüglich die ausgeflossenen Betriebsflüssigkeiten und richteten mit unseren Lotsen eine wechselseitige Verkehrsanhaltung ein.

Bei einem verunfallten PKW handelte es sich um ein Elektroauto, bei dem wir während des gesamten Einsatzes die Temperatur des Akkus im Auge behielten.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnten wir mit den Aufräumarbeiten beginnen und das angeforderte Abschleppunternehmen bei der Verladung unterstützen.

Im Einsatz standen neben fünf Fahrzeugen der FF Rutzenmoos, zwei Rettungswägen und ein Notarzt des Roten Kreuzes sowie zwei Polizeistreifen.

Nach gut zwei Stunden konnte der Verkehr wieder in beide Richtungen freigegeben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

  • web1
  • web2

  • web3
  • web4

 

 

 

 

 

 

Notrufnummern

Einsätze OÖ

Tätigkeitsbericht 2022

Veranstaltungen 2024