Am Sonntag, den 21. Februar 2021 nahmen elf Kameraden an einem Fahrsicherheitstraining für Einsatzfahrzeuge im ÖAMTC-Fahrtechnik-Zentrum in Marchtrenk teil.

Nach einem anfänglichen Theorieteil, in dem die gesetzlichen Rahmenbedingungen von Einsatzfahrten gemäß §26 StVO wiederholt wurden und auf die physikalischen Grundgesetze eingegangen wurde, ging es anschließend zum praktischen Teil über.
Auf dem 120.000m² großen Gelände warteten auf die Kameraden vier Trainingsstationen, auf denen sie mit drei eigenen Feuerwehrfahrzeugen (RLFA, Rüst und KLFA) kritische Situationen nachstellen konnten.
Der Schwerpunkt lag dabei einerseits auf dem richtigen Reagieren des Fahrers auf bestimmte Situationen und andererseits auf dem Kennenlernen der Einsatzfahrzeugen im Grenzbereich.
Abgerundet wurde der Tag mit einer Einsatzfahrt am Simulator, bei der sehr viele sicherheitsrelevante Komponenten analysiert wurden.

In Summe leistete das Fahrsicherheitstraining einen wesentlichen Beitrag für die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer, sowie für die unserer Kameraden bei unseren Übungs- und Einsatzfahrten.

Abschließend möchten wir uns noch beim ÖAMTC und speziell bei unseren beiden Fahrtrainern für die hervorragende Organisation und der perfekten Vermittlung der verschiedenen Fahrtechniken bedanken.

  • web50
  • web51

  • web52

Notrufnummern

Einsätze OÖ

Tätigkeitsbericht 2020