Am 7. Juni 2022 wurden wir um kurz vor 17 Uhr abermals zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall beim Kreisverkehr bei der Autobahnauffahrt Regau alarmiert.

Ein PKW-Lenker kam in Fahrtrichtung Vöcklabruck beim Verlassen des Kreisverkehrs ins Schleudern und prallte gegen einen auf dem Grünstreifen stehenden Mast einer Straßenbeleuchtung, der daraufhin über die Fahrbahn fiel.

Da keinerlei Flüssigkeiten aus dem verunfallten PKW ausgeflossen waren, konnten wir diesen rasch in eine Straßenbucht schieben. Den umgefallenen Mast legten wir nach kurzer Rücksprache bezüglich der Elektrozuleitung vorerst am Grünstreifen ab.

Die Einfahrt in den Kreisverkehr von Vöcklabruck kommend war während der gesamten Arbeiten gesperrt, was zur Folge hatte, dass eine direkte Auffahrt auf die Autobahn nicht möglich war. Dies veranlasste mehrere Fahrzeuglenker zu teilweise sehr fragwürdigen Wendemanövern nach dem Bypass, um so schnellstmöglich auf die Autobahn zu gelangen und so kam es, dass es noch während unserer Anwesenheit etwa 200 Meter weiter zu einem erneuten Verkehrsunfall kam.

Zwei PKW kollidieren infolge eines derartigen Wendeversuchs. Wir verlagerten unsere Gerätschaften und fingen abermals an, die Unfallstelle zu sichern, eine Einbahnregelung herzustellen und die Fahrbahn zu reinigen.

Genau rechtzeitig um 19:00 Uhr konnten wir wieder in das Feuerwehrhaus einrücken, um umgehend nach Aurach weiterzufahren, wo wir von den Kameraden der FF Aurach zu einer größer angelegten gemeinsamen Praktischen Übung eingeladen wurden.

 

  • web1
  • web2

  • web3
  • web4

  • web5
  • web6

Notrufnummern

Einsätze OÖ

Tätigkeitsbericht 2021