Da auf Grund der COVID-Vorsichtsmaßnahmen Anfang des Jahres bereits das zweite Mal von einer Haussammlung Abstand genommen wurde, wurde dieses Jahr, entgegen unserer Philosophie, die eindeutig den persönlichen Kontakt mit der Bevölkerung bevorzugt, dem Tätigkeitsbericht ein Zahlschein mit der Bitte um eine Unterstützung beigefügt.

Erfreulicherweise wurde dieses Ersuchen von der Rutzenmooser Bevölkerung über den Erwartungen erfüllt, sodass wir uns entschieden haben, als Dankeschön an alle, von einem Teil der Spenden einen öffentlich zugänglichen Defibrillator beim Feuerwehrhaus anzuschaffen. So kann direkt wieder ein Stück Sicherheit an die Allgemeinheit zurückgegeben werden.

Der Defibrillator steht der Öffentlichkeit ab sofort im medizinischen Notfall zur Verfügung. Er befindet sich im grünen Kasten direkt beim Eingang an der Seite der Garagentore (Zufahrt bei Autohaus „Carena“).

Der Defibrillator wird bei einem Atem-Kreislauf-Stillstand eingesetzt und leitet den Ersthelfenden mittels Sprachanweisung durch die Notsituation. Er ist daher auch für medizinisch unerfahrene Personen leicht zu handhaben. Eine sofortige Herzdruckmassage und der schnelle Einsatz des Defibrillators kann schwere Folgeschäden verhindern und die Überlebenschance von zehn auf über 60 Prozent erhöhen.

Wir werden auf der Homepage sowie auf der Facebookseite in Kürze zusätzlich entsprechende Anleitungen - vom Notfallcheck bis hin zur Verwendung des Defibrillators - veröffentlichen, um Ihnen im Ernstfall die Scheu vor der Verwendung zu nehmen.

 

  • foto_gebaeude_web

Notrufnummern

Einsätze OÖ

Tätigkeitsbericht 2020